LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Wintertalentiade 2018

Mit einer Beteiligung von 214 Jungen und Mädchen war die Wintertalentiade 2018 in Marbach wieder gut besucht. In den Altersgruppen der Jahrgänge 2003 – 2007 fanden spannende Wettkämpfe mit zum Teil knappen Ausgang statt. Die Siegerehrung wurde durch Tim Hotfilter vorgenommen. Sie fand auf der Hallenfläche direkt vor der tollen Kulisse aller Teilnehmer auf der Tribüne statt.

Fünf Vereine wegen Punktgleichheit auf den Podest Plätzen. Das hatte es bisher noch nie gegeben. Die große Überraschung war aber, dass die Trainingsgemeinschaft von Marbacher Ruderverein und Friedrich-Schiller Gymnasium vom RC Nürtingen mit 74 Punkten erstmalig auf den 2. Platz verdrängt worden sind. Punktgleich mit den Marbachern (jeweils 71 Punkte) landete die Stuttgarter RG ebenfalls auf Platz 2. Gefolgt von wiederum zwei Vereinen auf Platz 3: Ulmer RC Donau und Karlsruher RV Wiking (jeweils 51 Punkte). Ähnlich eng ging es auch bei den Jahrgangswertungen zu, die den Vereinen bereits zugeschickt wurden.

Direkt nach der Siegerehrung der Wintertalentiade wurden auch noch die Sieger des Nachwuchswettbewerbes 2018 durch Tim Schreiber und Peter Wolfering geehrt. Wir haben mit der Stuttgarter RG einen neuen, würdigen Sieger. Der Vorjahressieger, RC Nürtingen, konnte im Schlussspurt auf den 2. Platz vorrücken. Der letztjährige Dritte, der Stuttgart-Cannstatter RC, beendet auch nach diesem Jahr den Wettbewerb auf Platz 3. Platz 4 geht erstmalig an den RV Esslingen. Platz 5 belegt wie im Vorjahr der Ulmer RC Donau. Die fünf Erstplatzierten erhalten einen Geldpreis zur Unterstützung der Jugendarbeit. Auch den weiteren Platzierten darf an dieser Stelle herzlich zu ihrer Leistung gratuliert werden.

Die Organisation durch den ausrichtenden Marbacher Ruderverein war wie gewohnt reibungsfrei. Sehr gut platziert war ein Tisch mit Informationsmaterial über Alkohol und Sucht ("Alkoholfrei-Sport-genießen"), eine Aktion im Kampf der Landesruderjugend und des LRV gegen das Doping. Dadurch, dass er wie eine Station im Parcours der Wettbewerbe auftrat, mussten „alle“ dran vorbei. Es gab interessante Diskussionen.

Besonders faszinierend, wie die Ergebnisse von den Stationen bei allem Gewusel, fehlerfrei in die Auswertung eingegangen sind. Ein Verdienst von Moritz Wuerich, der im Hintergrund die EDV im Griff hatte. Sehr gut kam an, dass die Zeit der Auswertung durch einen lockeren Bericht der Landesjugendleitung mit Bildern von der Sommerwanderfahrt der Ruderjugend auf dem Neckar überbrückt wurde.
Der Umzug in die Stadionhalle der Stadt Marbach hat sich ausgesprochen positiv auf die Atmosphäre der gesamten Veranstaltung ausgewirkt, da die Tribüne gleichzeitig als andauernder Treffpunkt für die Teams und für Gespräche der Trainer sowie Zuschauer bei optimaler Übersicht genutzt wurde. Ein exzellenter Service durch die Verpflegungstheke des MRV im Foyer der Halle rundete das Angebot perfekt ab. 
Abschliessend möchten wir uns nicht nur bei den Organisatoren unter der Leitung von Heike Breitenbücher, sondern auch bei allen Kindertrainern und –trainerinnen für ihren hohen Einsatz im Jahre 2018 bedanken! Wir freuen uns schon auf die neue Saison und auf Marbach im neuen Jahr 2019!


(Text: Tim Hotfilter, Peter Wolfering / Fotos: Heike Breitenbücher)

Zurück