Absage der Landesmeisterschaften 2020

Nach zahlreichen Gesprächen zur Durchführung der diesjährigen Landesmeisterschaften hat sich der geschäftsführende Vorstand des Landesruderverbandes Baden-Württemberg (LRVBW) nicht zu einer positiven Entscheidung für eine Meisterschaft durchringen können. Während der Breisacher Ruderverein (BRV) als ausrichtender Verein zusammen mit der Stadt Breisach am Rhein bereit gewesen wäre, die Landesmeisterschaften 2020 Mitte September stattfinden zu lassen, gab es im geschäftsführenden Vorstand keine Mehrheit hierfür.

Sowohl LRVBW als auch BRV hatten in den letzten Wochen vielfältige Vorarbeiten und Prüfungen auf eine Durchführbarkeit unternommen, beide Partner hatten dazu gemeinsam äußerst vertrauensvoll Entscheidungsgrundlagen erarbeitet. Vorgesehen war, eine Regatta ohne die übliche und gemochte Wohlfühlatmosphäre als Treffen der baden-württembergischen Ruderfamilie zu veranstalten und Kontakte zwischen Athleten zu unterbinden. Am Ende überwog beim LRVBW jedoch die Skepsis, quasi direkt nach Rückkehr der Aktiven und Helfer aus den Sommerurlauben, eine risikolose Regatta durchführen zu können.

Der geschäftsführende Vorstand und Dietrich Besch als zuständiger Ressortverantwortlicher Wettkampfsport bedauern sehr, den insbesondere jungen Aktiven keine Startmöglichkeit und keine Titelvergabe anbieten zu können. Umso mehr, als in Baden-Württemberg auch weitere, traditionelle Regattaveranstalter im Herbst ihre Regatta nicht austragen können und auch das sog. Bundesfinale als Ersatz für die ausgefallenen nationalen U17/19/23-Meisterschaften mangels eines Ausrichters nicht stattfinden wird. Der große Dank des LRVBW gilt dem BRV und seinen Verantwortlichen, die sich für eine Durchführung der Regatta stark gemacht und notwendige Konzepte und Ideen hierzu erarbeitet zu haben.

Der geschäftsführende Vorstand bittet die Aktiven, Trainer und Verbandsvereine um Verständnis für diese Absage sowie weiterhin um Einhaltung der vorgegebenen Beschränkungen der Sport-Verordnung des Landes auch bei der täglichen Sportausübung im Verein.

 

Uwe Gerstenmaier

Vorsitzender

Zurück