LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Gathmann/Oberdorfer: Europameister

Was für eine erfolgreiche Junioren-Europameisterschaft. Vor heimischen Publikum auf dem Baldeneysee in Essen ruderten 13 der 14 deutschen Boote zu einer Medaille.  8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze stehen am Ende auf dem Medaillenkonto. Damit ist der Deutsche Ruderverband die erfolgreichste Nation.

Bei traumhaften Bedingungen – leichter Schiebefind, aber alles fair – konnten die jungen Athletinnen und Athleten bei den internationalen Titelkämpfen deutliche Ausrufezeichen setzen.

Juniorinnen-Vierer ohne sind Europameister
Aus Baden-Württemberg waren Luisa Gathmann (RC Rheinfelden) und Clara Oberdorfer (Ulmer RC ‚Donau‘) am Start. Zusammen mit den beiden Münchnerinnen Magdalena Rabl und Lisa Weber konnten sie sich am Finaltag über die Goldmedaille im Vierer ohne Steuerfrau freuen. Das von Landestrainer Ralf Kockel trainierte Boot erruderte sich im Vorlauf mit einer Offensivtaktik einen Sieg vor Polen und den im Endspurt heranfliegenden Däninnen. Damit war der direkte Finaleinzug gesichert.

Im Finale arbeitete sich das Quartett mit langen Schubschlägen Stück für Stück nach vorne, und konnte sich zur Streckenhälfte vor Italien setzen. Die Bronzemedaille gewann Dänemark.

„Beste Werbung für den Rudersport“
Junioren-Bundestrainerin Sabine Tschäge war mehr als zufrieden mit dem Abschneiden des deutschen Rudernachwuchses. „Das war in der Form schon überraschend. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Boote am Ende oben stehen“, so Tschäge.

DRV/LRVBW

Zurück