Erster Titel auf dem Meer geht nach Stuttgart -European Rowing Coastal & Beach Sprint Championships 2023

BW Verband

Vom 31. August bis zum 3. September fanden in La Seyne-Sur-Mer in Südfrankreich die Europameisterschaften im Küstenrudern statt. Ein paar Kilometer südwestlich von Toulon auf einer Halbinsel gelegen, bietet dieser Ort die perfekten Bedingungen für diese Ruderregatta auf dem Meer. Die Bucht bietet genug Platz für den sechs Kilometer langen Kurs aus insgesamt sieben Bojen, welcher von den Ruderern abgefahren werden muss. Dabei ging es auch an der malerischen Kulisse der zwei markanten Felsen, den Les Deux Frères, vorbei. Für die Stuttgarter RG traten Laura Hipp und Pauline Reichert im Frauen- und Emil Schmidberger und Moritz Korthals im Männer-Doppelzweier an. Für Laura und Pauline war es die erste internationale Regatta auf dem offenen Meer, Emil und Moritz hatten zuvor schon einige Coastal-Regatten im Zweier und Vierer absolviert.
Nach zwei Tagen mit Training bei Wind und Welle in den etwas breiteren und stabileren Ruderbooten für das Meer ging es am Freitag los mit den Vorläufen. Pünktlich zum Start der Regatta hatte sich der Wind gelegt und das Meer in der Bucht von La Seyne-Sur-Mer war verhältnismäßig glatt. Für Emil und Moritz ging es am Vormittag im Vorlauf los. Hier konnte sich das Duo gleich nach dem Start an die Spitze des Feldes legen, dann die Bojen nacheinander anpeilen und passieren und letztendlich das Rennen mit einem guten Vorsprung gewinnen. Somit die direkte Qualifikation für das A-Finale und ein guter Start in die Meisterschaft.
Am Nachmittag ging es weiter mit dem Finale im Frauen-Doppelzweier. Laura und Pauline starteten gut ins Rennen und hielten sich lange im Pulk von insgesamt 14 Booten. An den ersten Bojen gelang es ihnen geschickt den anderen Booten auszuweichen und so Kollisionen zu vermeiden, was nicht einfach ist in dieser Sportart. Trotz beherztem Start mussten die beiden nach und nach die anderen Boote ziehen lassen. Krankheitsbedingt waren beide Sportlerinnen kurz vor der Regatta ausgefallen und leider noch nicht wieder richtig fit geworden. Letztendlich reichte es für Platz 13. Gefallen hat es den beiden trotzdem und es wird sicherlich nicht die letzte Coastal-Regatta gewesen sein.
Am Samstagfrüh ging es für Emil und Moritz im Finale ums Ganze. Insgesamt hatten sich 17 Boote für das Rennen qualifiziert und lagen nun am Start bereit. Wie auch beim Segeln, ist die Startlinie die imaginäre Linie zwischen zwei Start-Bojen. Diese Linie darf erst nach dem Startsignal überfahren werden, ansonsten gibt es eine Zeitstrafe. Anders als noch am Vortag rollten heute wieder wie gewohnt Wellen durch die Bucht und auch der Wind blies stetig aus Nord-Ost über den Kurs. Anspruchsvolle Bedingungen für alle Ruderer. Die Stuttgarter fuhren beherzt los und lieferten sich lange ein enges Rennen mit den Booten aus Frankreich und Spanien. Nach etwa einem Kilometer konnten sich die beiden aber ein Stück absetzen und somit zuerst die Boje Nummer eins erreichen. Ein wichtiger Moment im Rennen, nun hatten die beiden freie Fahrt an der Boje, konnten die Wende eng fahren und gingen kein Risiko ein, mit anderen Booten zu kollidieren. Entlang der folgenden Strecke konnten die Stuttgarter ihren Vorsprung somit langsam aber sicher ausbauen und erreichten das Ziel mit 15 Sekunden Vorsprung vor den spanischen Teams aus Alicante und Guadalquivir. Das französische Boot wurde vierter.
Nach einigen Coastal-Regatten in den letzten Jahren und einem etwas unglücklichen Ausscheiden im letzten Jahr auf der Meisterschaft in Wales, ist dies der erste große Erfolg auf dem Meer für die zwei Ruderer vom Neckar. Das Team hat nach und nach die Besonderheiten und Unterschiede zum Flachwasserrudern erlernt, sich kontinuierlich verbessert und freut sich daher jetzt besonders über den Europameistertitel. Damit ist die Stuttgarter RG der erste deutsche Verein, der einen Titel auf einer Coastel EM gewinnt. Alles zusammen war die Regatta eine tolle Veranstaltung, mit guter Organisation, spannenden Rennen und herzlichen Gastgebern.
Merci La Seyne-Sur-Mer.

Ergebnisse: regatta.time-team.nl/ercbsc/2023/draw/events.php
Video vom Rennen auf youtube: www.youtube.com/live/uxwD90KplJw?feature=shared

 

veröffentlicht am Freitag, 15. September 2023 um 21:44; erstellt von Breitenbücher, Heike
letzte Änderung: 11.12.23 10:39

aktuelle Termine

Dienstag, 27. Februar 2024
O23-5 LRVBW O23-5 Februar 2024 Online-Fortbildung
Samstag, 2. März 2024
LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte
Samstag, 16. März 2024
LRVBW KLR2024 LRVBW Kleiner Landesrudertag 2024
Dienstag, 19. März 2024
O23-6 LRVBW O23-6 März 2024 Online-Fortbildung
Montag, 1. April 2024
LRVBW Breitensport-Ruderlager LRVBW Breitensport-Ruderlager
Samstag, 6. April 2024
S23-1 LRVBW Stegausbilder Radolfzell - S23-1
Freitag, 12. April 2024
C23 C23: C23-P Prüfungslehrgang

Partner des LRVBW