Erfolgreiche Baden-Württembergische Para-Ruderer auf der WM

BW Leistungssport News

Bronze am 23.9.2022 für Paul Umbach (Ruderclub Nürtingen) im Para-Einer PR2, am Samstag (24.9.2022) holte in Racice der Para- Mixed-Vierer mit Steuerfrau in der Klasse PR3 überraschend die Silber-Medaille. 

Nach 1000 Metern lag Umbach noch auf Rang fünf, ging dann aber am Boot aus den USA vorbei und rückte Usbekistan immer näher. Mit einer hohen Schlagfrequenz und viel Biss schob sich Umbach in einem Fotofinish noch um 13 Hundertstelsekunden vorbei an dem Usbeken und gewann Bronze. „Ich rudere erst seit einem Jahr PR2. Dass ich gleich eine WM-Medaille mit nach Hause nehmen, ist etwas Besonderes.“ Trainer Lutz Bühnert war begeistert: „Paul hat physisch und psychisch eine absolut starke Leistung gebracht.“  Und Bundestrainer Marc Stallberg lobte: „Paul hat die Willensstärke, die er schon im Training gezeigt hat, heute voll umsetzen können.“

Para-Mixed-Vierer: Schon bei der ersten Zwischenzeit nach 500 Metern lag das deutsche Boot mit Susanne Lackner (Mannheimer RV Amicitia), Jan Helmich (RC Hansa Dortmund), Marc Lembeck, Kathrin Marchand (beide RTHC Bayer Leverkusen) und Steuerfrau Inga Thöne (Ulmer RC Donau) auf dem zweiten Platz hinter Großbritannien. Daran änderte sich bis ins Ziel nicht mehr. Das britische Boot hatte satte 18,60 Sekunden auf das deutsche, mit weiteren 5,10 Sekunden Rückstand landete Frankreich auf dem Bronzerang.
"Bronze hatten wir erhofft, Silber ist eine große Überraschung“, sagte Trainer David Schäfer. „Wir hatten Frankreich noch einmal analysiert und haben die Schwachstellen effektiv genutzt. Dass wir auch Australien hinter uns lassen könnten, haben wir nicht geahnt.“ Dass Kathrin Marchand während der Europameisterschaft in München die Zulassung erhielt, gab dem Boot einen großen Leistungskick. Bei der EM reichte es gleich zu Bronze. „Damals war es für mich und alle ein Sprung ins kalte Wasser. Mit meinem Wechsel auf die Schlagposition in der WM-Vorbereitung konnten alle ihre Stärken noch besser zur Geltung bringen“, sagte Marchand, die zwei Mal an den Olympischen Spielen teilgenommen hat. „Der Knoten ist geplatzt, als wir im Hoffnungslauf Frankreich geschlagen haben. Danach haben wir gesagt, jetzt ist auch Australien dran“, sagte Inga Thöne.

(Text: Hans Strauss / Foto: meinruderbild.de/Detlev Seyb)

veröffentlicht am Sonntag, 25. September 2022 um 10:14; erstellt von Breitenbücher, Heike
letzte Änderung: 25.09.22 10:17

aktuelle Termine

Samstag, 28. Januar 2023
LRVBW F22-3 Winterakademie LRVBW Winterakademie 2023 - F22-3
Dienstag, 7. Februar 2023
LRVBW O22-7 Ernährung für Ruderer LRVBW O22-7 Februar 2023 Ernährung für Ruderer
Mittwoch, 8. Februar 2023
N!Charta Einführungsveranstaltung N!Charta Einführungsveranstaltung - Gemeinsam in die Zukunft rudern! per Zoom
Montag, 13. Februar 2023
LRVBW Trainer C 2022/2023 LRVBW Trainer C 2022/2023: C22-A Aufbaulehrgang
Samstag, 4. März 2023
LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte
Sonntag, 19. März 2023
LRVBW S22-2 Stegausbilder Marbach LRVBW Stegausbilder Marbach - S22-2
Dienstag, 21. März 2023
O22-8 Para-Rudern LRVBW O22-8 Para-Rudern und Inklusion

Partner des LRVBW