Bestanden! Frankfurt hat die erste Übungsleiterin B Prävention Rudern (2. Lizenzstufe)

BW Bildung

Noch bevor es richtig losgehen kann – nämlich Primär-Präventionskurse mit Schwerpunkt Herz-Kreislauf durch Rudern anzubieten und diese bei den Krankenkassen offiziell als Gesundheitskurse anrechnen zu lassen, hat der FRAUEN-RUDERVEREIN FREIWEG e.V. sich auf diese zukünftig mögliche Variante des Gesundheitssportes vorbereitet. Antje Stachel ist zertifizierte Übungsleiterin B Prävention Rudern (2. Lizenzstufe) und damit erste Rudererin in Frankfurt mit dieser Qualifikation.

Neben hochqualifizierte Referenten und praktischen Lehreinheiten, umfasste die Ausbildung eine Eigenleistung in Form einer Erstellung eines Flyers, einer Präsentation und 90-minütigen Klausur.Das Thema von Antje Stachel befasste sich mit “ Rudern für Frauen ab der Lebensmitte“ in Form eines Werbeflyers für einen Kurs und der Präsentation eines 10tägigen Kursaufbaus. Noch ist es in der Bundesrepublik uneinheitlich umgesetzt bzw. noch in der Umsetzung, so auch in Hessen, jedoch vor unmittelbarer Realisierung.

Für die Vereine bedeutet der Aufbau eines Gesundheits- und Breitensports auch, dass ein Programm für die Ausstellung des Gesundheitszertifikates des DRV (näheres auf der Homepage des DRV) aufgelegt wird, was vor allem in Landesverbänden, Kommunen und bei Partnern enormen Widerhall und Beachtung findet. Die DOSB-Anerkennung „Sport pro Gesundheit“ liegt vor.

Die zweiteilige, insgesamt 9-tägige Ausbildung findet seit 2017 ausschließlich durch den Landesruderverband Baden-Württemberg in enger Zusammenarbeit mit dem Badischen Sportbund Freiburg und in Abstimmung mit dem DRV/DOSB statt. 
Unter der professionellen Leitung des LSB Baden-Württemberg, Heike Breitenbücher (Verbandsvorsitzende, DOSB ÜL B/P Sport in der Prävention und Dr. Wolfgang Fritsch(Stellv. Vorsitzender Bildung & Sportentwicklung im LSV Baden-Württemberg; Gründungsvater dieses Ausbildungszweiges) orientieren sich die Inhalte der ÜB-P-Ausbildung sich an den Richtlinien des DOSB, des DRV und des LSV Baden-Württemberg. 

„Wir erkennen klar eine große Zielgruppe für den Gesundheitssport Rudern, die bereits jetzt schon existiert und die wir gerne bedienen möchten. Es hat lange genug gedauert, dass endlich der Wert der präventive Gesundheitsfaktor durch Rudern durch die Krankenkassen und der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt wird. Unser nächster Ruderer für die Ausbildung 2023 steht schon in den Startlöchern.“ (Zitat: Antje Stachel)   

Antje Stachel 
Frauen-Ruderverein FREIWEG e.V. 1927                           

veröffentlicht am Montag, 24. Oktober 2022 um 13:56; erstellt von Breitenbücher, Heike
letzte Änderung: 24.10.22 13:56

aktuelle Termine

Samstag, 28. Januar 2023
LRVBW F22-3 Winterakademie LRVBW Winterakademie 2023 - F22-3
Dienstag, 7. Februar 2023
LRVBW O22-7 Ernährung für Ruderer LRVBW O22-7 Februar 2023 Ernährung für Ruderer
Mittwoch, 8. Februar 2023
N!Charta Einführungsveranstaltung N!Charta Einführungsveranstaltung - Gemeinsam in die Zukunft rudern! per Zoom
Montag, 13. Februar 2023
LRVBW Trainer C 2022/2023 LRVBW Trainer C 2022/2023: C22-A Aufbaulehrgang
Samstag, 4. März 2023
LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte LRVBW Jahrestreffen Breitensport- und Wanderruderwarte
Sonntag, 19. März 2023
LRVBW S22-2 Stegausbilder Marbach LRVBW Stegausbilder Marbach - S22-2
Dienstag, 21. März 2023
O22-8 Para-Rudern LRVBW O22-8 Para-Rudern und Inklusion

Partner des LRVBW