Karlsruher Rheinklub Alemannia lädt zur 12. Ausgabe von "All you can row"

BW Breitensport

Am Samstag, den 22. Juni 2024, heißt es wieder "All you can row" beim Karlsruher Rheinklub Alemannia. Das beliebte Event geht in die mittlerweile 12. Runde und verspricht auch in diesem Jahr einen spannenden Wettkampf und besondere Highlights auf dem Wasser.

Fakten zum Event:

Teilnehmer: 102 Ruderer aus ganz Deutschland nehmen teil. Ohne die festgelegte Deckelung hätten weit über 120 Teilnehmer erwartet werden können.

16.06.2024 10:07

Landes-Wanderrudertreffen abgesagt

BW Breitensport

Wir haben uns heute schweren Herzens dazu entschlossen, das LRVBW Wanderrudertreffen für das Jahr 2024 abzusagen.

02.06.2024 23:26

Anhängerfahrkurs

BW Breitensport

Anhängerfahrkurs in Nürtingen - hättet Ihr alles gewusst?

24.05.2024 17:47

Mai2024-Update SAMS

BW Verband

Das Mai2024-Update SAMS sollte neben einem leicht veränderten Design schon erste Verbesserungen der Performance bewirken.Neues leicht verändertes Design SAMS

16.05.2024 12:13

LRVBW Ausbildung zum Trainer-Assistenten vom 26.-29.07.2024 in Breisach

BW Bildung

Trainer-Assistent  Code TA24

Ausbildung zur Zertifizierung in der Kinder-/Jugendbetreuung

Die Ausbildung zum Trainer-Assistent richtet sich an zukünftige Nachwuchstrainer in der Kinder- und Jugendbetreuung in den Vereinen. Der Trainer-Assistent ist ein erster Schritt zum Trainer C, kann aber auch als eigenständige Ausbildung gesehen werden. Zielgruppe sind Jugendliche, aber auch Erwachsene, die in den Vereinen die Lizenztrainer unterstützen und eigene Aufgaben in der Betreuung übernehmen. Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen und die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat des LRVBW, das zu Teilen bei der Trainer C Ausbildung angerechnet werden.

Eine 40 LE umfassende Ausbildung ermöglicht auch die Antragstellung für die Juleica. Dazu finden sich weitere Informationen bei der Landesruderjugend Baden- Württemberg.

07.05.2024 14:53

Jubiläumsfeier 100 Jahre Heidelberger Regatta-Verband 1923 e.V.

BW Verein

Nach einem ereignisreichen Jubiläumsjahr, in dem insbesondere die Ausrichtung der 27. Deutschen Sprintmeisterschaften im Oktober 2023 für Aufsehen gesorgt hat, feierte der Heidelberger Regatta-Verband am 9. Dezember sein 100-jähriges Vereinsbestehen. Dem späten Termin im Jahr, der mit Adventsfeierlichkeiten und den beginnenden Weihnachts­vorbe­rei­tungen etwas kollidierte, und einigen winterlichen Krank­heitsfällen war es geschuldet, dass die Feier in etwas kleinerem Umfang als erwartet stattgefunden hat. 

12.01.2024 14:16

Ehrenamtspreis Sport 2023 der Stadt Karlsruhe für Inklusionsangebot der Alemannia

BW Verein

Der Karlsruher Rheinklub Alemannia erhielt am Dienstag, 7. November 2023 den ersten von insgesamt drei Preisen für ehrenamtliches Engagement im Sport. Die Stadt zeichnete in diesem Jahr Sportvereine und Per- sonen aus, die ein kontinuierliches, inklusives Sportangebot für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung umsetzen und dadurch aktive gesellschaftliche Teilhabe gestalten.

Gerhard Roschlau (erster Vorsitzender des Rheinklubs Alemannia e. V.) und Johann C. Haake (Ansprechpartner für das Rudern mit hochgradig Sehbehinderten und Blinden) nahmen die Auszeichnung, die im Rahmen der Eh- rung für junge Sportlerinnen und Sportler überreicht wurde, am Dienstagabend im Tollhaus Karlsruhe entgegen.

08.11.2023 15:22

Absage 59. Kurzstreckenregatta 2023 in Bad Waldsee

BW Verein

Liebe Ruderkameradinnen, liebe Ruderkameraden,

wir danken sehr herzlich für eure Meldungen zur 59. Kurzstreckenregatta in Bad Waldsee. Bereits beim gestrigen Meldeschluss erstrahlte unser Stadtsee mit schon aufgebautem Vollalbanosystem und die Wettkampfstätte mit der historischen Altstadt im Hintergrund zeigte sich von ihrer besten Seite.

Beim Bearbeiten der Meldungen und Import der Rennen aus dem Meldeportal wurden wir dann doch überrascht: nur 9 baden-württembergische, 5 bayerische und je 1 Verein aus Österreich und der Schweiz wollen sich bei unserer Regatta sportlich messen. Die Zahl der Ruderinnen und Ruderer ist sehr gering, die überhaupt stattfindenden Rennen häufig nur mit zwei Booten besetzt, kaum gibt es mehr als eine Abteilung in einem Rennen.

07.09.2023 14:44

David Keefer gewinnt Silber bei den FISU World University Games in Chengdu

BW Verein

Chengdu/China, 06.08.2023. Der Marbacher Ruderer David Keefer holt bei den FISU World University Games in China Silber im Deutschen Männerachter vor der Konkurrenz aus China. Die Mannschaft fuhr einen guten Start und schob sich über Zwischensprints immer weiter nach vorne. Schlag um Schlag konnte sich das deutsche Team den Silberrang sichern und musste sich lediglich den starken Niederländern geschlagen geben. „Wir haben das Rennen in einem technisch hochkarätigen Feld gut gelöst“, freute sich Schlagmann Henry Hopmann.

11.08.2023 08:39

Landesrudertag 2023 des LRVBW in Nürtingen

BW Verband

Digitalisierung, Leistungs- und Breitensport sowie Nachhaltigkeit im Rudersport waren die Themen

Der Landesrudertag konnte 2023 wieder in Präsenz stattfinden. Mit mehr als 40 Teilnehmern aus 27 Mitgliedsvereinen war die Veranstaltung sehr gut besucht. Grußworte kamen von Gisbert Zahn, dem Vorsitzenden des RC Nürtingen, sowie vom Präsidenten des Württembergischen Landessportbundes Andreas Felchle, der gleichzeitig als Vize-Präsident den Landesportverband Baden-Württemberg beim Landesrudertag vertrat. 

„Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter.“ Unter das Dach dieses Zitates von Ludwig Thoma stellte die alte und neue Vorsitzende Heike Breitenbücher ihren Rechenschaftsbericht der Jahre 2021 und 2022. Zu den Herausforderungen mit einigen Reibungspunkten zählte die Erstellung einer neuen LRVBW Nachwuchsleistungssportkonzeption. Inzwischen gibt es fünf Stützpunkte, die eine gute dezentrale Arbeit leisten, sich mit Leben füllen und von dem Titel Landesstützpunkt in der Außen- und Innenwirkung profitieren.  

Die Notwendigkeit einer Digitalisierung wurde im LRVBW bereits vor Jahren erkannt. Die LRVBW Mitglieder- und Lehrgangsverwaltung sowie das Rechnungswesen verlangten ein zeitgemäßes System mit Transparenz für Teilnehmer, Trainer und Vereine. Die Frage war nur: welche Verbandsverwaltung erfüllt diese Anforderungen? Mitten in dieser Überlegungsphase kam die Ankündigung, dass der DRV die Trainerlizenz-Verwaltung, Aktivenpässe und Regattameldungen auf SAMS umstellen wird. Damit war für den LRVBW die Entscheidung gefallen und die Umstellung begann bereits im Dezember 2021, gut ein Jahr vor dem DRV. Es gab intensive Schulungen für die LRVBW-Mitglieder an sechs Terminen des Jahres 2022. Mit Frank Kilian aus Mannheim hat der Landesverband ein Mitglied im DRV-Digitalisierungsausschuss

Neben der Digitalisierung war auch das Thema LRVBW Geschäftsstelle ein zentraler Punkt nach der Strukturreform im Jahr 2021. Die Wandlung zu einem modernen und offenen Verband, einem Verband zum Anfassen, erforderte eine zentrale Geschäftsstelle mit festen Geschäftszeiten für unsere Vereine und Partner. Mit Sonja Schmid konnte der LRVBW eine kompetente Mitarbeiterin für die LRVBW Geschäftsstelle im SpOrt Stuttgart gewinnen. 

Das letzte Verbandsmagazin "Ruderblatt" – die Ausgabe 79 – wurde von einem neuen Redaktionsteam konzipiert und erstellt. Das „Ruderblatt“ soll neben aktuellen Themen und Wettkampf-Ergebnissen die gesamte Bandbreite des Rudersports in Baden-Württemberg widerspiegeln. Dazu gehört neben Breiten- und Leistungssport auch Inklusion und Weiterbildung, Ruderjugend und Sicherheit, Vereine und Partner des Rudersports. Die nächste Ausgabe ist für den Herbst 2023 geplant. 

Im Bereich der Bildungslehrgänge liegt der LRVBW durch die engagierte Arbeit von Dr. Wolfgang Fritsch innerhalb des DRV weit vorne. Es gibt eine Vielzahl an Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für die Vereine im Breitensport und Leistungssport. In Präsenz und Online können Trainer und Übungsleiter sowie auch Vereinsmanager ihre Lizenzen mit interessanten und relevanten Themen verlängern. Besonders zu erwähnen ist die Ausbildung zum Trainerassistenten, die in diesem Jahr zum dritten Mal mit hoher Beteiligung stattfinden wird. Auch die Ausbildung zum Trainer B Leistungssport wird in diesem Jahr zum dritten Mal durchgeführt werden. Die Nachfrage ist gleichbleibend hoch. Ein verstärkter Focus soll auf die Organisation und Durchführung des Sportbetriebs im Verein gelegt werden. Bausteine, die für den Vereinsmanager C als Fortbildung von den Sportbünden anerkannt werden. 

Der bisherige Stellv. Vorsitzende Finanzen Bernhard Strauch übergab sein Amt bereits zum 1. Januar 2023 an Gerhard Reinert (Heilbronner RG Schwaben). Nachdem Strauch für die Jahre 2020-2022 entlastet wurde, stellte Reinert den Haushaltsplan für die Jahre 2023 und 2024 vor. Der Verband steht auf einem guten finanziellen Fundament, so dass auch in den kommenden Jahren die volle Handlungsfähigkeit für die Verbandsarbeit gewährleistet ist. 

Auch im Leistungssport hatte es innerhalb der Legislaturperiode einen Wechsel. Der Stellv. Vorsitzende Leistungssport Christian Knab gab im Oktober 2021 sein Amt an Sascha Hustoles (RC Nürtingen) weiter. Die Arbeit im Ressort Leistungssport war am Beginn der Amtsübernahme noch gezeichnet durch die Folgen der Pandemie. Außerdem standen Investitionen in Bereich des Bootsmaterial an. Der Verbandsbus musste nach einigen Ausfällen auf der Strecke ersetzt werden und der Bootshänger war in die Jahre gekommen. Während diese Investitionen absehbar waren, kam es zu zwei unvorhersehbaren Diebeszügen auf die Motoren der Verbandskatamarane. Der Schaden war beide Male durch die Versicherung weitgehend gedeckt, allerdings mit der Auflage umgehend für eine bessere Sicherung zu sorgen, was zu einer Baumaßnahme zwang. „An dieser Stelle ein Dankeschön an Bernd Kuhn für die Planung und Kommunikation mit den Handwerksbetrieben und Bernhard Strauch für die finanzielle Absicherung und Rücksprachen mit dem BSB Freiburg bezüglich der finanziellen Förderung.“ so Hustoles in seinem Bericht. 

 Der Breitensport ist bei Wolfdietrich Jacobs auch weiterhin in guten Händen. Die meisten Ruderer gehören in Deutschland in den Bereich des Breitensports und die Mitgliederzuwächse kommen aus diesem Bereich. Im Bereich des Wanderruderns leistet Detlef Ostheimer gute Arbeit. Das Ressort beschäftigt sich weiterhin mit den Themen Ruderreviere und Umwelt. Der Ausbau der Neckarschleusen, die touristische Infrastruktur, aber auch strittige Themen wie der Markelfinger Winkel und die Belange des Naturschutzes fallen in das Aufgabengebiet des Ressorts. 

Nachdem das Ressort Verwaltung über eineinhalb Jahre brach lag, konnte Frank Kilian (Mannheimer Ruder-Club) neu als Stellv. Vorsitzender Verwaltung gewonnen werden. 

Die Mitgliederzahl bei den Rudervereinen ist in Baden-Württemberg im letzten Jahr gestiegen – gegenläufig zum Trend im DRV. 

Jan Erik Jonescheit führte als Wahlleiter durch die Vorstandswahlen. Alle Vorstandsmitglieder und die Kassenprüfer sind auf dem Landesrudertag einstimmig ohne Gegenstimmen gewählt worden. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 

Vorsitzende: Heike Breitenbücher 
Stellv. Vors. Bildung und Sportentwicklung: Dr. Wolfgang Fritsch
Stellv. Vors. Breitensport: Wolfdietrich Jacobs
Stellv. Vors. Finanzen: Gerhard Reinert
Stellv. Vors. Leistungssport: Sascha Hustoles
Stellv. Vors. Verwaltung: Frank Kilian

Als Kassenprüfer wurden Jörg Fischer und Gregor Jakubik gewählt. 

Den Vorstand ergänzen lt. Satzung der Vorsitzende der Landesruderjugend Stefan Weißling und der Ehrenvorsitzende des LRVBW Bernd Kuhn. 

 Unter „Verschiedenes“ stellte Breitenbücher die N!-Charta Sport vor. Diese ist eine freiwillige Selbstverpflichtung zu mehr Nachhaltigkeit im Sport. Sie wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Landessportverband Baden-Württemberg, Sportfachverbänden und Sportvereinen entwickelt. Die N!-Charta Sport ermöglicht durch die kostenfreie Begleitung eines Projektbüros einen unkomplizierter Einstieg in ein Nachhaltigkeitsmanagement für alle Sportvereine und -verbände in Baden-Württemberg. Der Landesrudertag stimmte der Weiterverfolgung dieses gemeinsamen Projektes nach ausgiebiger Diskussion mit einer großen Mehrheit zu. 

Der Dank geht an den Ruderclub Nürtingen für die Ausrichtung des Rudertags 2023 und für die große Gastfreundschaft.  Der nächste Rudertag wird im März 2025 bei Rudergesellschaft Eberbach 1899 e.V. stattfinden. 

Text: LRVBW Vorstand

Foto: RC Nürtingen (K. Keller)

veröffentlicht am Dienstag, 28. März 2023 um 14:08; erstellt von Breitenbücher, Heike
letzte Änderung: 07.04.23 11:38

aktuelle Termine

Donnerstag, 27. Juni 2024
Donnerstag, 27. Juni 2024
Freitag, 12. Juli 2024
B24
Freitag, 12. Juli 2024
Freitag, 26. Juli 2024
Samstag, 10. August 2024
Freitag, 30. August 2024

Partner des LRVBW