BaWü-Juniorenachter siegt auf der Basel Head

BW Verband

Große Ausdauer bewies ein baden-württembergischer Auswahlachter bei der renommierten BaselHead-Regatta am 26. November 2022.

Die Junioren vom Karlsruher Ruder-Verein, RC Nürtingen und aus den beiden Stuttgarter Vereinen RG und Cannstatter RC gewannen die 6,4km lange "Mirabaud Classic" auf dem Rhein in der schweizerischen Grenzstadt. Eine Achtermannschaft des RC Rheinfelden gewann die Masters-Wertung der Männer über die Classic-Distanz. Im Sprint über 350m wurde ein baden-württembergischer Juniorinnen-Achter aus Karlsruhe, Mannheim und Heidelberg Zweiter ihrer Klasse. 

(Text: Hannes Blank / Foto: Detlev Seyb)

Nov 30, 2022 11:02 AM

Wir nehmen Abschied von Fedor Grißtede

BW Verband

Am 29.10.2022 verstarb Fedor Grißtede, just an dem Tag, an dem sein „Kind“, die „Allerheiligenfahrt“, auf dem Neckar unter neuer LRVBW-Fahrtleitung von Detlef Ostheimer vom Standquartier der Naturfreunde Zwingenberg aus startete.

Nov 22, 2022 11:28 AM

Para Vierer mit Susanne und Inga aus BaWü für Mannschaft des Jahres nominiert - Eure Stimme ist gefragt!

BW Para-Rudern

Unser Vierer mit Susanne und Inga aus BaWü an Bord ist als Mannschaft des Jahres nominiert worden. 
Bitte unterstützt diese erfolgreiche und sympatische Mannschaft mit Eurer Stimme!

https://www.teamdeutschland-paralympics.de/wahl#section-teams

Nov 17, 2022 5:07 PM

SWR Interview zu Long Covid mit Prof. Dr. Jürgen Steinacker

BW Verband

INTERVIEW MIT PROFESSOR DR. JÜRGEN STEINACKER

https://swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/ulm/interview-mit-prof-juergen-steinacker-zu-long-covid-studie-100.html

Ulmer Forscher: Long Covid ist ein massives Problem

Viele Corona-Infizierte leiden monatelang unter Long Covid, also Langzeitfolgen einer Coronainfektion. Das hat eine Studie ergeben, an der die Universität Ulm beteiligt war. Federführend in Ulm ist Jürgen Steinacker.

Nov 15, 2022 12:42 PM

Druckfrisch - Ruderblatt Ausgabe 79 - Nov. 2022

BW Verband

Die Ausgabe 79 des LRVBW Ruderblattes ist am 08.11.2022 druckfrisch erschienen

Wir wünschen allen Lesern viel Freude beim Durchblättern und Schmökern dieser Online-Ausgabe. Die Themen sind breiter und vielfältiger geworden. Dies liegt nicht zuletzt an dem großen Redaktionsteam, das sich im Frühsommer zur Aufgabe gemacht hat, das Ruderblatt zu einem Organ des ganzen Verbandes zu machen und die breite Vielfalt im Verband auch im Heft widerzuspiegeln. 

12501003 Ruderblatt_NOV_2022_v05.pdf

Jeder Verein erhält auch zwei Exemplare wie gewohnt gedruckt und per Post. Diese gehen am Ende der Woche 45 per Post raus! 

Mit rudersportlichen Grüßen

Heike Breitenbücher
LRVBW Vorsitzende

Nov 8, 2022 2:25 PM

Erfolg für Ulm -European Rowing Coastal Challenge 2022

BW Verein

internationale Coastal Rowing Szene traf sich  vom 28.-30.10.2022  in San Sebastian, Spanien, zu der diesjährigen European Rowing

Coastal Challenge (ERCC). Mit dabei waren auch Athleten des Ulmer Ruderclub Donau in mehreren Bootsklassen. 

Oct 31, 2022 9:19 AM

Coastal Rowing-WM mit Ulmer Beteiligung

BW Verein

Beach Sprint Finals 2022 in Pembrokeshire / Saundersfoot (GBR / Wales)

Die internationale Coastal Rowing Szene trifft sich am vom 12.-17.2022 für die World Rowing Beach Sprint Finals 2022 in Pembrokeshire / Saundersfoot (GBR / Wales). Mit dabei sind auch wieder nach 2020 und 2021 Athleten des Ulmer Ruderclub Donau e.V. in mehreren Bootsklassen. Im Beachsprint werden 500 m gefahren, davon 250 m in einem Bojen-Parcours vom Strand weg und nach einer Wende wieder 250 m zurück zum Start. Die Herausforderungen bestehen beim Starten und Zieleinlauf, da man das Boot mit einem Sprint ins Wasser bringen und am Ende auch wieder am Strand über die Ziellinie bringen muss. Fünf Ulmer Ruderer haben sich, in dieser noch sehr jungen Sportart, ab 2028 soll diese Sportart bei den Olympischen Spielen in Los Angeles zum ersten Mal vertreten sein, in Flensburg für die Nationalmannschaft qualifiziert.

Oct 13, 2022 10:35 AM

Muster: Sicherheitsrichtlinie für Rudervereine im LRVBW

BW Verein

Peter Roller - Stuttgarter RG - ist Referent in den Lizenz-Lehrgängen des LRVBW zum Thema Sicherheit. Dieses Thema schreibt die Ausbildungsordnung zu Recht vor, das Thema Sicherheit bekommt in den letzten Jahren auch immer mehr Relevanz durch Unfälle und der nachfolgenden Klärung der Schuldfrage. In den letzten beiden "Rudersports" waren gute Beiträge von Peter Roller zu diesem Thema. 

Der LRVBW stellt seinen Mitgliedern nun ein Muster einer Sicherheitsrichlinie für Vereine, die 2014 auf dem Rudertag beschlossen wurde, auf der Internetseite zur Verfügung.

Neu sind:

Ausbildungs- und Eignungsnachweis für Obleute, juristische Anerkennung der DRV Obmanprüfung
Regeln zum Überholen von muskelbetriebenen Kleinfahrzeigen
Mindestalter und Eignung von Steuerleuten

https://www.lrvbw.de/cms/home/verband/sicherheit/Richtlinien.xhtml

Sep 5, 2022 11:53 AM

Energie-Lockdown im Sport verhindern Positionierung des DOSB angesichts der aktuellen Energiekrise

BW Verein

Positionierung des DOSB angesichts der aktuellen Energiekrise

I.Der vereinsbasierte Sport gehört zur sozialen Daseinsvorsorge und erfüllt wichtige soziale und gesundheitsfördernde Funktionen in der Gesellschaft – er ist mehr als eine Freizeitaktivität. Dies muss bei allen Entscheidungen zur Zuteilung/Abschaltung der Gas- und Wärmversorgung berücksichtigt werden.

Jul 19, 2022 2:02 PM

Digitalisierung beim DRV: das neue Meldeportal

BW Verband

Der Landesruderverband Baden-Württemberg e.V. hat im April 2022 die Verbandssoftware SAMS eingeführt. Nun kommen die nächsten Bausteine im DRV: das neue Meldeportal, das auf die SAMS Software zurückgreifen wird sowie im November der neue Aktivenpass. Wir sind froh, dass wir den Schritt am Anfang des Jahres 2022 gewagt haben. Für unsere Vereine in Baden-Württemberg bieten wir im September wieder zwei Online-Schulungstermine an. Die Termine sind am Dienstag, den 13.09. und am Donnerstg, den 29.09.2022 jeweils 19:00 Uhr. Formlose Anmeldung über schmid@rudern-bw.de!

Diesen Herbst 2022 führt der Deutsche Ruderverband das neue Meldeportal ein – und somit rechtzeitig für die Regattasaison 2023. Ein guter Zeitpunkt, hinter die digitalen Kulissen zu gucken, was da für ein vielseitiges Online-Tool auf Veranstalter, Regatta-Teilnehmer und Rudervereine zukommt.

Vor dem Blick auf das neue Meldeportal ein kurzer Blick zurück: Vorgänger des neuen Meldeportals ist das 2007 eingeführte Verwaltungsportal. Damals war dieses Portal neu und innovativ – aus heutiger Sicht wirkt es jedoch veraltet, nicht besonders benutzerfreundlich, und vor allem bietet es keine automatische Anpassung an mobile Geräte. Wegen dieser fehlenden “responsiven “Anpassung an mobile Endgeräte wie Smartphones und der eingeschränkten Touchbedienung, konnte das Verwaltungsportal praktisch nur an einem PC benutzt werden. Plus viele weiterer notwendiger Verbesserungen, die dem Arbeitskreis Digitalisierung nur einen Schluss ließen: Investitionen in eine Weiterentwicklung des Verwaltungsportals lohnen sich nicht. Nur eine Neuentwicklung ist sinnvoll. 

Im Pflichtenheft des neuen Meldeportals standen wichtige Funktionen wie moderne Benutzerführung, automatisches “responsives” Design, automatische Zahlungsabwicklung, Verwaltung von Um-/Nach-/Abmeldungen sowie Meldungen von Nicht-DRV-Mitgliedern wie ausländische Teilnehmer, Schülerruderer, Hochschul-Ruderer oder auch Cross-Fit-Teilnehmer etc.  

Gemeinsam mit der Firma Time Team aus den Niederlanden wird das neue Meldeportal nach DRV-Vorgaben entwickelt. Time Team ist im Sportmarkt kein Unbekannter: Das Unternehmen schuf bereits Meldeportale für World Rowing, Frankreich und die Niederlande. Auch sind die holländischen Entwickler weltweiter Marktführer bei virtuellen Ergo-Regatten wie Indoor Rowing World Championships, Deutsche Ruderergometer-Meisterschaften und darüber hinaus eng mit dem Rudersport verzahnt. 

Übersichtlich, klares Design, automatische Anpassung und viele Funktionen: das neue Meldeportal kommt!

Was dürfen wir vom neuen Meldeportal erwarten? Je nach Zielgruppe locken verschiedene Vorteile: 

Mehrwerte für Trainer 

  • Benutzung auch unterwegs möglich (im Regattabus, Unterkunft, Regattaplatz etc.)  

  • keine unstrukturierten E-Mails, keine Formulare im Regattabüro, online Änderungen verwalten 

  • Automatische Abrechnung z.B. bei Renngemeinschaften. Somit deutlich weniger Administrationsaufwand, keine Diskussionen mit Schatzmeister, kein Vorstrecken von Meldegeldern 

  • International gleiche und bekanntes User-Interface: somit benutzerfreundlicher durch einfacheres und gewohntes Melden 

Mehrwerte für Veranstalter 

  • Strukturierte Daten, Um- und Abmeldungen basieren immer auf aktuellen Meldungen 

  • Weniger Administrationsaufwand und Regelkonformität auch für Helfer, Ehrenamt 

  • Kein Basteln eigener Lösungen notwendig, das spart Zeit, Geld und Aufwand 

  • Alle Meldungen in einem zentralen Portal: bessere Übersicht, Abwicklung von Meldungen ausländischer Mannschaften, weniger Aufwand, schnellere Ergebnisse aller Art 

  • Automatische Rechnungsstellung und somit frühere Bezahlung im Vorfeld der Regatta 

Mehrwerte für Schatzmeister/Vereine 

  • Weniger Arbeit durch automatische Rechnungsstellung, Bezahlung und Meldegeld-Aufteilung bei Renngemeinschaften samt kinderleichter nachträglicher Abrechnung 

  • Digitales Rechnungsarchiv per Link zu SAMS und somit ewiges Nachschauen, Prüfen, Rechnungskopien etc.  

Mehrwerte für Sportler/Meldende 

  • Standardisiertes User-Interface und daher benutzerfreundlich durch intuitives Nutzen des Portals 

André Ströttchen, Regattaleiter und Vorsitzender des Essener Ruder-Regattavereins: „Für uns als Regattaveranstalter ist das neue Meldeportal aus mehreren Gründen attraktiv. Zum einen hoffen wir, dass wir dadurch den Aufwand der ehrenamtlichen Helfer, aber natürlich auch der Trainer und Betreuer nochmals reduzieren können. Darüber hinaus erhoffen wir uns, mit dem Portal künftig auch andere Services zu integrieren. So soll die Zahlung der Meldegelder einfach über das System abgewickelt werden und auch Zusatzleistungen, wie etwa die Verpflegung vor Ort, können hierüber direkt abgewickelt werden. Hierzu hatte jeder Veranstalter bislang eigene Systeme genutzt. Darüber hinaus benötigen wir das Meldeportal aber auch, um den Trainer, Betreuern, Aktiven und Zuschauern künftig noch bessere Service zu bieten. Hierzu setzen wir auf eine performante Datenbank mit einheitlichen Schnittstellen, um als Regattaveranstalter darauf zugreifen zu können. Die Digitalisierung macht auch vor dem Rudersport nicht halt. Andere Spitzensportverbände sind hier schon deutlich weiter. Ich bin daher sehr froh, dass der AK Digitalisierung hier bald erste Ergebnisse liefern wird und auch weiter das Thema bearbeiten wird.“ 

Fazit: Das neue Meldeportal bietet unterm Strich Zeit. Zeit durch erheblich weniger Arbeit und intuitive Anwendung. Zeit durch schnelleres Finden, Abrechnen und Erledigen. Und somit mehr Zeit für andere Dinge. Das neue Meldeportal geht in diesem Herbst an den Start.  Was es kostet bzw. welche Funktionen kostenlos und inklusive sind, das ist noch offen. Die Antwort dazu reichen wir hier nach, sobald alle Modalitäten klar sind. Fragen zum Meldeportal? Die könnt Ihr gerne hier loswerden! 

Euer Arbeitskreis Digitalisierung 

Tobias Weysters, Matthias Behrens, Wilhelm Hummels, Frank Kilian, Johannes Rauh, Nils Warnke, Thomas Witt 

published on Thursday, August 18, 2022 at 4:47 PM; created by Breitenbücher, Heike

aktuelle Termine

Saturday, December 3, 2022
Wintertalentiade Wintertalentiade

Partner des LRVBW